Einstieg in die Finanzierung

Die Thematik der Finanzierung ist wirklich nicht einfach. Unser Motto lautet auch hier: nur nichts überstürzen. Immerhin rechnet man hier mit anderen Summen, als bei Aldi an der Kasse.

Unser erstes Gespräch zu dem Thema hatten wir am 19.07.2014 mit einem Kollegen der Firma Frieling bei Viebrockhaus in Bad Fallingbostel. An diesem Tag saßen wir  bei 30°C  in einem total überhitzen Büro und wurden mit immer neuen Fremdwörtern (Finanzsprache kannten wir bisher noch nicht) bombardiert. Kein guter Einstieg.

Nach und nach fühlte es sich so an, als ob wir zu einem Abschluss der Finanzierung genötigt werden, da alles „schnell, schnell“ gemacht werden sollte und uns nicht wirklich alles verständlich dargebracht wurde.

Das war der Punkt, wo das Schicksal uns in die Karten spielte. Wir trafen zufällig eine alte Bekannte, die sich zufällig auf Baufinanzierungen spezialisiert hat und so haben in einem kurz darauffolgenden Termin bei uns zu Hause die Zahlen einmal durchgekaut. Fazit: Die Zahlen sehen gut aus, aber wir müssen die Bodenprobe abwarten, um die Kosten der grundstücksspezifischen Arbeiten mit in dem Finanzplan zu berücksichtigen, die durch den Bau in der hügligen Holsteinischen Schweiz evtl. höher ausfallen, als unsere Finanzen hergeben würden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s